News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Lübecker Stadtbibliothek: Ausstellung "Der kleine Prinz"

Noch bis zum 8. November ist die Ausstellung "Der kleine Prinz" in der Lübecker Stadtbibliothek zu sehen. Hier werden anlässlich des 70. Todestages des französischen Autors Antoine de Saint-Exupéry 20 Lithographien aus seinem berühmtesten Werk "Der kleine Prinz" gezeigt, die werkgetreu nach den verschollenen Originalzeichnungen hergestellt wurden, gezeigt. Abgerundet wird die Ausstellung mit Informationen zum Leben und Schaffen des Autors und Zeichners sowie mit einem begleitenden Rahmenprogramm. Unter anderem werden bis zum 30. Oktober Kinderbilder aus den Kursen der Musik- und Kunstschule Lübeck gezeigt.

So ist "Der kleine Prinz" entstanden

Antoine de Saint-Exupéry war während des Zweiten Weltkrieges vor der deutschen Besatzungsmacht aus Frankreich in die USA geflohen. Der Autor, der zugleich eine Schaffenskrise durchlebte, traf sich im Frühling 1942 mit seinem Verleger Eugene Reynal in einem New Yorker Café. Dort kritzelte Saint-Exupéry eher versehentlich das Bild eines kleinen Jungen auf eine Papiertischdecke. Sein Verleger überzeugte den Autoren und Zeichner schließlich davon, auf dieser Figur eine märchenhafte Erzählung aufzubauen.

In der Kritik gilt "Der kleine Prinz" als ein Plädoyer für Menschlichkeit und Freundschaft, in welchem der allgemeine Werteverfall kritisiert wird. Mit diesem Werk, das 80millionenfach verkauft und mehrfach auf Bühne, in Filmen und in Comics adaptiert wurde, der am 31. Juli 1944 verstorbene Antoine de Saint-Exupéry zum Kultautor.

Ein schreibender Pilot

Zeit seines Lebens sah sich Antoine de Saint-Exupéry eher als schreibenden Piloten denn als Schriftsteller. Nachdem er mit mehreren spektakulären Flügen für Aufsehen gesorgt hatte - unter anderem versuchte er 1938 einen Rekordflug von New York nach Feuerland, der scheiterte - veröffentlichte er Anfang 1939 den erfolgreichen Sammelband "Terre des hommes". Dieses Werk wurde in Frankreich und den USA mit Preisen ausgezeichnet. Gegen Ende des Krieges führte er mehrere Aufklärungsflüge für die Alliierten durch und verschwand beim letzten Flug, den er am 31. Juli 1944 durchführen sollte, spurlos. Ob er abgeschossen wurde oder einen Suizid durchführte, konnte bis heute nicht geklärt werden.

Oktober 2014

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de