News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Neuer Name für Leuchtturmspektakel Warnemünde

Seit 1999 ist es Tradition, dass der Leuchtturm in Warnemünde am 1. Januar mit der Show "Leuchtturm in Flammen" spektakulär in Szene gesetzt wird. Das soll auch künftig so bleiben, allerdings unter einem neuen Namen. Ab 2015 wird also aus dem "Leuchtturm in Flammen" das "Warnemünder Turmleuchten".

Diese Namensänderung wurde vom Leuchtturmverein und der Hanseatischen Eventagentur, die als Veranstalter auftritt, gemeinsam beschlossen. Denn: "Der neue Name entspricht dem aktuellen Charakter der Veranstaltung deutlich besser. Wir wollen einen Namen mit Strahlkraft, der Warnemünde als Veranstaltungsort beinhaltet", so Martina Hildebrandt von der Eventagentur.

Eine der größten Veranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern

Trotz der Namensänderung soll die ursprüngliche Absicht erhalten bleiben, nämlich mit einer spektakulären Inszenierung positiv ins neue Jahr zu starten. Mit diesem Ansatz hat sich der Leuchtturm in Flammen in den vergangenen Jahren zu einer der größten Veranstaltungen des nordöstlichsten Bundeslandes entwickelt, die alljährlich bis zu 70.000 Besucher in das Ostseebad lockte.

Der Leuchtturm Warnemünde

Der 36,90 Meter hohe Leuchtturm gilt als Wahrzeichen des Rostocker Stadtteils Warnemünde. Die wachsende Bedeutung des Seeverkehrs hatte es in den 1890er Jahren notwendig gemacht, einen Leuchtturm zu errichten. Dieser ging 1898 in Betrieb und löste damit die Ziehlaterne ab, die bis dahin für die sichere Einfahrt in den engen Kanal auf See gesorgt hatte.

Weil im Leuchtturm Warnemünde 1949 Risse im Mauerwerk festgestellt worden waren, musste der Turm 1960 teilweise saniert werden. Eine weitere Sanierung wurde in den 1980er Jahren in Angriff genommen und erst 1993 beendet. Wegen des schlechten Zustandes der Bausubstanz war der Leuchtturm für Touristen aber bereits ab 1979 gesperrt. Heute hat der Leuchtturm Warnemünde vor allem für den Tourismus eine große Bedeutung. Er wird von Urlaubsgästen, die sich einen Überblick über ihren Urlaubsort verschaffen wollen, gern besucht. Betreut werden die touristischen Aktivitäten vom Leuchtturmverein, diese Arbeit erfolgt größtenteils ehrenamtlich.

Oktober 2014

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de