Kunsthalle Rostock präsentiert: Norbert Bisky mit "Zentrifuge"

In der Kunsthalle Rostock können die Besucher aktuell die bislang umfangreichste Einzelausstellung des Malers Robert Bisky bis zum 15. Februar 2015 sehen. Für die Ausstellung ist die gesamte obere Etage des Hauses reserviert, in der eine Übersicht über alle Schaffensphasen ebenso gezeigt wird wie aktuelle Arbeiten. Anlässlich der Ausstellung hat Norbert Bisky für das Atrium der Kunsthalle Rostock eine Installation realisiert.

Das zeigt die Ausstellung

Insgesamt werden in der Kunsthalle Rostock etwa 80 Arbeiten Norbert Biskys gezeigt. Der große Schwerpunkt liegt bei der Malerei. Weil die Ausstellung so konzipiert wurde, dass die unterschiedlichen Schwerpunkte des Künstlers ineinander greifen, bieten sich dem Betrachter diverse Sichtweisen auf das Schaffen Biskys. Denn während er sich in der frühen Phase der Bildsprache des Sozialismus gewidmet hatte, widmet er sich heute vor allem den Bildern der Medien sowie der Ästhetik in der Werbung.

Ein herausragender zeitgenössischer Künstler

Der gebürtige Leipziger Norbert Bisky gilt als einer der wichtigsten zeitgenössischen Künstler in Deutschland und arbeitet vorwiegend im Neuen Realismus der Postmoderne. Er stand jedoch in der Vergangenheit häufiger in der Kritik, weil die Ästhetik seiner Bildwelten stark an die Arbeit Leni Riefenstahls erinnert. Vom nationalsozialistischen Stilempfinden distanzierte er sich jedoch bereits mehrfach in der Öffentlichkeit.

Die Person Norbert Bisky

Norbert Bisky wurde am 10. Oktober 1970 in Leipzig als Sohn des Politikers Lothar Bisky geboren. Der Künstler verbrachte Kindheit und Jugend in der DDR und studierte nach der Wende an der Berliner Humboldt-Universität Germanistik und Kunstgeschichte. Nachdem er ab 1993 die Freie Kunstschule Berlin besucht hatte, entschloss er sich zu einem Kunststudium, das er zwischen 1994 und 1999 an der Hochschule der Künste in Berlin absolvierte. Maßgeblich beeinflusst wurde er in dieser Zeit von spanischen Künstlern wie Francisco de Goyas, Jusepe de Riberas oder Francisco de Zurbaráns.

November 2014

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de