Mecklenburger Parkland: Landwirtschaft und Tourismus im Einklang

Vor etwa zehn Jahren wurde das Mecklenburger Parkland an der Ostsee als Tourismusregion abseits des Massentourismus gegründet. Die Region zwischen den kleinen Städten Laage, Tessin, Gnoien und Teterow legt den Schwerpunkt mit wachsendem Erfolg auf den sanften Tourismus. Das Mecklenburger Parkland mit seiner ursprünglichen Umgebung und der reichen Tier- und Pflanzenwelt gilt als Modellprojekt dafür, wie ländliche Räume künftig touristisch erschlossen werden könnten.

Ein schwieriger Start

Dieses Konzept wurde beim Start jedoch eher misstrauisch beäugt, wie sich der Initiator, Heinrich Graf von Bassewitz erinnert. Die Region galt auch den Behörden als uninteressanter Naturraum, in dem Tourismus nicht möglich sei. Er selbst hatte lange Jahre in Südamerika gelebt und nach der politischen Wende Gut Dalwitz gepachtet, wo er ökologische Landwirtschaft betrieb. Neben der Landwirtschaft betreibt er außerdem 22 Ferienwohnungen und -häuser.

Gut Dalwitz gilt in den Reihen der Biohöfe als einer von rund 200 Demonstrationsbetrieben, in dem Besucher hautnah erleben können, wie auf den Höfen gewirtschaftet wird. Von Anfang an war das Interesse groß, sodass er weitere Nachbarn für sein Konzept gewinnen konnte. Inzwischen haben mehr als 30 Betriebe ihre Pforten für Gäste geöffnet, die auch bewirtet werden und in Guts- und Herrenhäusern sowie Schlössern eine Unterkunft finden.

Die Infrastruktur

Auch die touristische Infrastruktur ist voll und ganz auf Entschleunigung ausgerichtet. So steht ein gut ausgebautes Netz an Rad-, Wander- und Reitwegen zur Verfügung. In nächsten Schritten soll eine überregionale Route durch das Mecklenburger Parkland verwirklicht werden. Diese sogenannte Gartenroute soll einen Anschluss an die Schlossgärten in Westmecklenburg sowie an die Genusstour, welche ins Recknitztal führt, erhalten. Damit setzt man auch auf das Klientel der Genussurlauber, welche die regionalen Spezialitäten entdecken wollen.

Dezember 2014

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de