News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Welche Folgen haben Windparks für die Umwelt?

Eine mehrjährige und konzernübergreifende Zusammenarbeit haben die Energiefirmen EON, Strabag OW EVS und Dong Energy beschlossen. Weil alle drei Unternehmen den Bereich der regenerativen Energien ausbauen wollen, wollen sie nun gemeinsam erforschen, welche Auswirkungen die großen Offshore-Windparks auf die Nordsee haben. Das gemeinsame Forschungsprojekt ist auf einen Zeitraum von sieben Jahren angelegt.

Die Energieunternehmen haben für ihre Kooperation ein Areal im Norden der ostfriesischen Inseln ausgewählt. Dies nimmt eine Fläche von 4.300 Quadratkilometern ein. Damit ist die Fläche etwa achtmal so groß wie der Bodensee. Die Energieunternehmen wollen mit diesem Projekt aber nicht nur die Umweltfolgen erforschen. Sie erhoffen sich außerdem, dass sich durch die Forschungsergebnisse die Kosten für Windparks senken lassen.

Beeinträchtigungen der Umwelt müssen geprüft werden

Weil die drei Unternehmen die Errichtung von Offshore-Windparks planen oder bereits den Bau begonnen haben, sind sie ohnehin dazu verpflichtet, zu überprüfen, ob die Umwelt durch die Anlagen beeinträchtigt wird. Sie haben deshalb das Joint Venture "Umweltuntersuchung Nördlich Borkum GmbH" gegründet. Dieses Unternehmen soll eine Datenbank erstellen. Auf die Daten, die hier gesammelt werden, erhält neben den beteiligten Unternehmen auch das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie zugriff. Auch andere Unternehmen, die in dieser Region Offshore-Windparks errichten wollen, sollen darauf zugreifen können.

"Dieses Joint Venture wird uns unserem Ziel näher bringen, die Bau- und Betriebskosten von Offshore-Wind stetig zu senken, ist man bei Dong Energy Überzeugt. Der Gesellschafter EON will einen Beitrag dazu leisten, Wind als zuverlässige Säule im Energiemix zu etablieren. Denn auch für die Unternehmen ist die Energiegewinnung auf hoher See mit einem Risiko verbunden. So ist die Zahl der Unfälle auf Ölplattformen in der Nordsee in den vergangenen Jahren gestiegen, wie der Ökonom Steffen Bukold in einer Studie nachgewiesen hat. An Windparks wird vor allem die unterseeische Lärmentwicklung kritisiert, die Meeressäuger massiv belasten könnte.

April 2014

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de