Faszination Technik im phanTECHNIKUM Wismar entdecken

Mit seinem Projekt phanTECHNIKUM präsentiert sich das Technische Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern seit Dezember 2012 als modernes Erlebnismuseum zum Anfassen, Mitmachen und Ausprobieren. Für dieses Projekt wurden die beiden Ausstellungen, die zuvor in Wismar und Schwerin ausgestellt waren, zusammengeführt. Nun können die Besucher selbst faszinierende Versuche in diversen Laboratorien machen. Abgerundet wird das Angebot im phanTECHNIKUM von erlebnisreichen Führungen, Weiterbildungsangeboten und Projekttagen.

Die Ausstellung im phanTECHNIKUM

Weil das Museum das breite Feld der Technik und Technikgeschichte mit einem Schwerpunkt auf Mecklenburg-Vorpommern präsentiert, wurde die Sammlung zur besseren Übersicht für die Besucher in vier Abteilungen unterteilt. Diese wurden nach den vier Elementen der klassischen Elementenlehre, nämlich Feuer, Wasser, Erde und Luft, benannt.

In allen Bereichen stehen der Spaß an der Wissenschaft und der Spaß am Lernen im Vordergrund. Weil die Besucher selbst vieles ausprobieren können, ist gewährleistet, dass auch Kinder ihren Spaß am phanTECHNIKUM haben.

Die Geschichte des Hauses

Das Technische Landesmuseum wurde 1961 unter dem Namen Polytechnisches Museum in Schwerin gegründet. Da das Museum 1990 aus dem Schloss ausziehen musste, übernahm der Verein Technisches Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern an Stelle des Landes die Trägerschaft, die Ausstellung wurde anschließend im Schweriner Marstall und ein Teil ab 2002 im Wismarer Glashaus präsentiert. Ende Januar 2011 wurde der Marstall geschlossen und beide Sammlungen zogen ins phanTECHNIKUM ein. Regelmäßig finden dort neben Sonderausstellungen auch diverse kulturelle Veranstaltungen statt.

April 2015

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de