Das "Museum der Armut": ein Highlight in Ostfriesland

Das Moormuseum Moordorf, das im Volksmund auch "Museum der Armut" genannt wird, gehört zu den meistbesuchten Museen in Ostfriesland. Denn dieses Haus zeigt mit der 200jährigen Entwicklung einer Moorkolonie eine eher unbekannte Facette der regionalen Geschichte dar. Sonntags bietet das Moormuseum Moordorf seinen Gästen nach vorheriger Anmeldung außerdem zwischen 9.30 und 13 Uhr ein ostfriesisches Frühstücksbuffet, während es am Sonntagnachmittag auch ohne Anmeldung Kaffee und Kuchen gibt.

Das Museum stellt nicht nur die Geschichte des Ortes dar, sondern zeichnet auch die Entwicklung eines Moores nach. Darüber hinaus bietet das Moormuseum Moordorf regelmäßig Aktionstage und Projekttage für Schulklassen an.

Moordorf: ein Ort entsteht im Moor

In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts befand sich Ostfriesland unter preußischer Herrschaft. Nach dem Siebenjährigen Krieg hatte König Friedrich II. anno 1765 das sogenannte Urbarmachungsedikt erlassen. Moore und unbebaute Heidefelder wurden anschließend aufgeteilt und an Siedlungswillige vergeben, um diese Flächen urbar zu machen und zu kultivieren. Ein ausgedehntes Heidegebiet, welches nur durch einen Postweg erschlossen war, befand sich in diesen Jahren auch zwischen den Dörfern Victorbur und Walle.

Aus der näheren Umgebung kamen zunächst die ersten Siedler des heutigen Moordorf, später ließen sich Menschen aus ganz Ostfriesland in Moordorf nieder. Obwohl die Urbarmachung des Gebietes alles andere als einfach war, wuchs die Bevölkerung im ersten Jahrhundert auf 130 Familien an. Die Schwierigkeiten hatten vor allem zwei Gründe: Zum einen fehlten Entwässerungseinrichtungen, zum anderen waren die Parzellen, welche den Siedlern zugewiesen wurden, viel zu klein. Die Folge: Die Böden waren schnell ausgelaugt. Daraufhin konnten die Kolonisten die Erbpacht nicht mehr bezahlen und verarmten.

Betrieben wird das Museum vom Verein Moormuseum Moordorf e.V., der Ende der 1970er Jahre gegründet wurde. Die Gründer des Vereins hatten auch den Beinamen "Museum der Armut" geprägt.

Juli 2015

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de