Ein Ausflug in die Vergangenheit im Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei

Das Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei befindet sich auf dem Areal der Kieler Schiffswerft, die 1884 von Georg Howaldt an der Mündung der Schwentine errichtet wurde. Es handelt sich um den ältesten bis in die Gegenwart erhaltenen Beleg zur Historie der Werftindustrie am östlichen Ufer der Kieler Förde. Zudem handelt es sich um das einzige Bauwerk der Kieler Werften, das bis heute erhalten blieb. Das heutige Museum entstand ab Frühling 2005.

Aus der Geschichte der Metallgießerei

In der Howaldtschen Gießerei gelang es, auch komplizierte Werkstücke in einem Guss zu produzieren. Dazu wurden Gussformen von Hand hergestellt. Produziert wurden von mehr als 30 Mitarbeitern in erster Linie Bauteile aus Kupfer und diversen Legierungen, die in der Schifffahrt benötigt wurden. Dazu gehörten etwa Hebel, Armaturen für Rohrleitungen, Beschläge oder die Rahmen für Bullaugen. Eingestellt wurde der Betrieb in der Gießerei 1980 nach nahezu 100 Jahren.

Der Industriemuseum Howaldtsche Metallgießerei e.V. übernahm das Gebäude 2005 und sanierte es mit finanzieller Hilfe der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, dem EU-Programm URBAN II sowie des Landesamtes für Denkmalpflege. Seine Pforten öffnete die Einrichtung erstmals am 20. Mai 2007.

Der Museumsbetrieb in der Gießerei

Das Museum hat während der Saison an jedem vierten Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Im Rahmen von 90minütigen Führungen erfahren die Besucher zunächst Hintergründe zur Sozial- und Lokalgeschichte der Werft. Anschließend besichtigen sie die Gießerei, die im ersten Stock untergebracht ist. Alle Arbeitsabläufe werden anschaulich erläutert. So führen die geschulten Mitarbeiter zunächst vor, wie die Gussformen aus Formsand einst hergestellt wurden. Auch der eigentliche Gießvorgang wird den Besuchern demonstriert. Allerdings arbeitet das Museum aus Sicherheitsgründen mit einer Aluminiumlegierung.

September 2015

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de