Europäisches Hansemuseum: ein Blick in die Welt der Hanse

Erst im Mai 2015 wurde das Europäische Hansemuseum in Lübeck eröffnet. Es handelt sich dabei um das weltweit erste Geschichtsmuseum, dessen Ausstellungen nur ein relativ eng fokussiertes Thema behandeln: Sie zeigen die Welt der Hanse in ihrer ganzen Vielfalt und präsentieren damit ein wichtiges Kapitel der nordeuropäischen Geschichte.

Was war die Hanse?

Bei der Hanse handelte es sich um einen Städtebund, der auf Bestreben der niederdeutschen Kaufleute gegründet wurde. Der ursprüngliche Zweck dieses Bundes bestand zunächst darin, den sicheren Transport von Waren zu gewährleisten. Aus diesen rein wirtschaftlichen Interessen erwuchs jedoch rasch auch eine reale Macht, sodass die Hanse in ihrer Blütezeit selbst mächtigen Widersachern wie dem König von Dänemark die Stirn bieten konnte. Die Hanse existiere ab der Mitte des 12. Jahrhunderts etwa 500 Jahre lang und dominierte in dieser Zeitspanne den Handel auf Nord- und Ostsee.

Darum wurde das Europäische Hansemuseum in Lübeck gegründet

Nachdem die ursprüngliche slawische Stadt anno 1138 zerstört worden war, gründeten niederdeutsche Kaufleute auf der Halbinsel zwischen Wakenitz und Trave eine Handelsniederlassung, aus der die heutige Stadt Lübeck erwachsen sollte. In der mittelalterlichen Blütezeit galt Lübeck als das Haupt der Hanse, sodass die Gründung des Europäischen Hansemuseums in Lübeck geradezu logisch erschien.

Das ist im Europäischen Hansemuseum zu sehen

In der Hauptausstellung werden zahlreiche archäologische Fundstücke präsentiert, sodass das Europäische Hansemuseum nordeuropäische Geschichte in einem Rahmen von 1.200 Jahren präsentiert. Unter anderem wurde auch eine begehbare Grabungsstätte mit einbezogen.

Die Entwicklung der Hanse vom Handels- zum Städtebund wird chronologisch dargestellt. Verdeutlicht wird hier außerdem, wie dicht die Handelswege der Kaufleute miteinander verknüpft waren. Denn das Handelsimperium der Hansekaufleute reichte von London bis Nowgorod, wo die Hanse eigene Stützpunkte unterhielt. Die Besucher können auch eine typische Kogge, die das Handelsschiff der Hanse, bestaunen.

Sonderausstellungen beschäftigen sich beispielsweise mit der Lübecker Stadtgeschichte. Angeboten werden vom Europäischen Hansemuseum deshalb auch Führungen, die teilweise unter einem bestimmten thematischen Schwerpunkt stehen.

November 2015

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de