Jagdschloss Gelbensande: auf den Spuren der Großherzöge

Eine ganz besondere Sehenswürdigkeit erwartet die Gäste, wenn sie von Rostock aus einen Ausflug in die Gemeinde Gelbensande machen. Dort befindet sich als bekanntestes Gebäude der Gemeinde das Jagdschloss Gelbensande. Erbaut wurde das repräsentative Gebäude Anfang der 1880er Jahre unter der Regentschaft des Großherzogs Friedrich Franz III. Zunächst diente es dem Regenten und seiner Gemahlin Anastasia Michailowna als Sommerresidenz, 1887 wurde es zum Jagdschloss.

Nach dem Zweiten Weltkrieg diente das Jagdschloss Gelbensande zunächst als Krankenhaus, in dem vorwiegend Tuberkulose-Patienten behandelt wurden. Ab 1980 wurde das Jagdschloss Gelbensande anschließend als Bauarbeiterunterkunft genutzt. Schließlich nutzte die Gemeinde das Anwesen ab 1986 unter anderem als Wohngebäude und Gemeindebibliothek, zwei Jahre später ging das Jagdschloss Gelbensande komplett in den Besitz der Gemeinde über.

Die neue Nutzung nach der Wende

Ursprünglich hätte im Jagdschloss Gelbensande nach der Wende ein Spielcasino eingerichtet werden sollen, das Land Mecklenburg-Vorpommern verweigerte jedoch die Lizenz. Nichtsdestotrotz wurde 1994 mit umfangreichen Sanierungsmaßnahmen begonnen, die sich über zwei Jahre erstrecken sollten. Unter der Federführung des Vereins Museum Jagdschloss Gelbensande e.V. werden auf dem Jagdschloss Gelbensande regelmäßig kulturelle Veranstaltungen geboten.

Zudem beherbergt das Haus ein Museum, dessen elf Räume auch ohne Führung zugänglich sind. Gezeigt werden hier neben dänischem königlichem Porzellan auch verschiedene Kupferstiche, Jagdtrophäen sowie Bauzeichnungen des Jagdschlosses. Die Geschichte des Jagdschlosses Gelbensande wird im Rahmen einer Dauerausstellung präsentiert.

So sieht das Jagdschloss Gelbensande aus

Errichtet wurde das Jagdschloss Gelbensande aus Backstein, wobei gelbe und rote Verblendziegel verwendet wurden, sodass die Wände gemustert sind. Auf allen Seiten des Schlosses befinden sich Hallen. Diese wurden auf Wunsch der Großherzogin als Schutz vor Zugluft und direkter Sonneneinstrahlung errichtet. Vom Grundriss her dienten englische Landhäuser als Vorbild für das Jagdschloss Gelbensande. Im Innern des Schlosses bildet die Jagdhalle das Zentrum. Dieser holzvertäfelte Raum ist mit zahlreichen Jagdtrophäen geschmückt, unmittelbar daneben befindet sich der Salon.

Juli 2016

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de