Das Schwentinetal: ein Traum von einem Naherholungsgebiet

Zu den beliebtesten Naherholungszielen rund um die schleswig-holsteinische Landeshauptstadt Kiel gehört das 13.000-Einwohner-Städtchen Schwntinental, welches am Unterlauf der Schwentine genau zwischen der Holsteinischen Schweiz sowie der Mündung der Schwentine in Kiel liegt. Bei Schwentinendorf handelt es sich um eine relativ junge Stadt, die erst 2008 entstanden ist, als die Gemeinden Klausdorf und Raisdorf fusionierten.

Wo Erholung groß geschrieben wird

Als 1908 die ersten Wasserkraftwerke am Unterlauf der Schwentine gebaut wurden, wurde der Fluss zum Rosensee aufgestaut. Heute gilt dieser Stausee als das Herz des Landschaftsparks Schwentine und ist ein beliebter Startpunkt für Paddel und Bootstouren. Ganz in der Nähe befindet sich außerdem der Europäische Fernwanderweg E1, der vom Nordkap aus bis in die italienische Stadt Salerno verläuft. Insgesamt hat dieser Wanderweg eine Länge von rund 7.000 Kilometern. Direkt am Rosensee vereinigt sich dieser Wanderweg mit der Schusteracht. Hierbei handelt es sich um einen beliebten, mehr als 60 Kilometer langen, Reit-, Wander- und Radweg in der Region.

Direkt an der Schwentine befindet sich außerdem ein Naturlehrpfad, auf welchem die örtlichen Touristiker Fledermaussafaris anbieten. Die Teilnehmer an diesen Safaris können die für das menschliche Gehör eigentlich unhörbaren Geräusche der Fledermäuse dank spezieller Detektoren hören. Ferner befindet sich in unmittelbarer Nähe der rund 40 Hektar große Schwentinepark, in welchem rund 400 Tiere leben. Die Besucher haben die Gelegenheit, bei der Fütterung zuzuschauen und können die Tiere auch streicheln. Der Wildpark beinhaltet außerdem einen großen Abenteuerspielplatz, der vor allem bei jungen Besuchern äußerst gefragt ist.

Das Freibad im Schwentinepark rundet das Freizeitangebot der Stadt schließlich gelungen ab. Hier erwarten die Besucher zwei Becken für Schwimmer und Nichtschwimmer sowie ein Planschbecken für Kleinkinder. Ausgestattet ist das Freibad im Schwentinenpark mit einer Luftpolsterrutsche, drei Sprungtürmen und diversen Spielzeugen. Wer sich nicht nur im Wasser sportlich betätigen möchte, kann sich an den beiden Volleyballfeldern, an den Tischtennisplatten oder am Basketballkorb austoben.

April 2017

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de