Anreise zur Insel Fehmarn

Spätestens seit in den frühen 60er Jahren des letzten Jahrhunderts die "Fehmarnsundbrücke" erbaut wurde, stellt die Anreise zur Insel Fehmarn keinerlei Problem dar. Die fast einen Kilometer lange und imposante Brücke verbindet die Insel Fehmarn mit dem Festland Schleswig Holsteins und ist sowohl für Straßen-, als auch für Schienenfahrzeuge ausgelegt.

Wer mit dem eigenen Fahrzeug auf die Insel Fehmarn fahren möchte, der braucht lediglich die Autobahn A1 in östlicher Richtung zu fahren, bis die Autobahn schließlich kurz vor der Ostseeküste Schleswig Holsteins endet. Dort geht die Autobahn über in die Bundesstraße 207, die über die Fehmarnsundbrücke nach Fehmarn führt. Auf Fehmarn selber kreuzt die B207 die Landstraße L209, so daß man alle Ortschaften Fehmarns bequem mit dem eigenen Fahrzeug erreichen kann.

Da die Fehrmarnsundbrücke auch auf Schienenverkehr ausgelegt ist, kann man auch mit der Bahn auf die Insel gelangen. Die Bahnlinie führt über Burg auf Fehmarn bis zum Ort Puttgarden, wo die Züge derzeit auf die Fähre zum dänischem Ort "Rødbyhavn" verladen werden.

Da es auf Fehmarn auch ein öffentliches Busnetz gibt, können Bahnreisende, von den Bahnhöfen auf Fehmarn aus, auch kostengünstig zu ihrem Urlaubsdomizil auf Fehmarn gelangen.

Eine weitere Möglichkeit, die Insel Fehmarn zu erreichen, wurde oben bereits angedeutet und besteht in der Fährverbindung ab dem dänischem Ort "Rødbyhavn" und Puttgarden auf Fehmarn.

Da bis zum Jahre 2018 eine Brücke über den Fehmarnbelt die Orte "Rødbyhavn" und Puttgarden verbinden soll, wird es dann somit eine weitere Verbindung zur Insel Fehmarn geben, die jedoch wohl in der Hauptsache für Besucher, die aus dem skandinavischem Raum anreisen, interessant sein sollte.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de