News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Störtebeker-Festspiele

Mehr als 150 Mitwirkende, vier Schiffe und 30 Pferde lassen die Besucher auf dem der Naturbühne Ralswiek auf der Insel Rügen auf der Naturbühne Ralswiek auf der Insel Rügen eine Zeitreise ins ausgehende Mittelalter machen, als die Vitalienbrüder die ungekrönten Herrscher der Ostsee waren: Am 23. Juni hieß es, Vorhang auf für die Störtebeker-Festspiele. Noch bis zum 8. Juni erleben die Besucher montags bis samstags jeweils um 20 Uhr die Abenteuer des legendären Freibeuters Klaus Störtebeker hautnah mit.

Die Störtebeker-Festspiele wurden 1993 ins Leben gerufen und erzählen die Legenden um den Freibeuter in Zyklen, die sich über vier bis sechs Jahre erstrecken. Mittlerweile wurden bei diesem Kultur- und Historienspektakel bereits mehr als vier Millionen Besucher gezählt. Die Störtebeker-Festspiele gehen zurück auf die „Rügenfestspiele“, für die im Rahmen eines sozialistischen Kulturauftrages die Naturbühne Ralswiek angelegt wurde. Zu DDR-Zeiten wurde diese Bühne allerdings nur in den Jahren von 1959 bis 1961 und von 1980 bis 1981 bespielt.

Hauptfigur der Festspiele ist der legendäre Klaus Störtebeker, der als einer der Anführer der Vitalienbrüder gegen Ende des 14. Jahrhunderts die Ostsee unsicher machte. Schon seine Herkunft verliert sich im Dunkel der Geschichte, vermutlich wurde er um 1360 geboren. Seine Kaperfahrten nahmen ein Ende, als eine Flotte aus Hamburg Störtebekers Schiff besiegte und die Besatzung gefangen nahm. Am 20. Oktober 1401 wurde er mit seinen Gefährten zu Tode verurteilt. Angeblich soll der Bürgermeister versprochen haben, dass allen Gefährten, an welchen der Enthauptete vorüber Schritt, das Leben geschenkt werden soll. Doch nachdem der kopflose Kapitän elf Gefährten passiert hatte, soll er zu Fall gebracht worden sei und alle 73 Seeräuber wurden hingerichtet.

Die Vitalienbrüder formierten sich gegen Ende des 14. Jahrhunderts, um in den Auseinandersetzungen zwischen Schweden und Dänemark als Blockadebrecher die Versorgung der schwedischen Stadt Stockholm mit Lebensmitteln sicherzustellen. Doch sie gingen darüber hinaus – oft ausgestattet mit Kaperbriefen – auf Kaperfahrt. Ausgestoßene Existenzen aus den Städten fanden hier eine Zukunft. Denn anders als in der damals üblichen Ständegesellschaft konnten bei den Vitalienbrüdern auch einfache Besatzungsmitglieder allein durch Geschick und Können in der Hierarchie aufsteigen.

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de