News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Ein Jahrhundert Königslinie

Seit mehr als 100 Jahren verbindet die Königslinie den Ort Sassnitz mit dem schwedischen Trelleborg. Mit einer Fahrzeit von etwa vier Stunden ist diese Eisenbahnfähre die kürzeste Verbindung zwischen Deutschland und Schweden, benannt wurde sie nach dem preußischen König Wilhelm II. und seinem schwedischen Amtskollegen Gustav V.

Als eigentlicher Eröffnungstermin für diese Fährlinie gilt der 6. Juli 1909, als im Beisein der beiden Könige die erste Eiseenbahn über die Ostsee übergesetzt wurde. Doch diese Linie hatte eine längere Vorgeschichte. Denn schon am 1. Mai 1897 wurde auf dieser Strecke eine Postdampferlinie eingerichtet. Zunächst sollte das Fährschiff nur einmal pro Tag fahren, jedoch einen Anschluss zum Schnellzug nach Stockholm und Berlin bieten. Mit höherem Verkehrsaufkommen wurde jedoch bald der Bau einer Eisenbahnfährverbindung beschlossen. Den entsprechenden Vertrag schlossen Schweden und Preußen am 15. November 1907 ab, woraufhin beide Staaten die ersten Fährschiffe bauten. Für den neuen Aufgabenbereich wurde auch ein Ausbau des Sassnitzer Fährhafens erforderlich, der von 1908 bis 1912 erfolgte. Eine Funkverbindung wurde bereits 1911 eingerichtet, zeitgleich folgte ein Funkfeuer am Kap Arkona, das die Navigation erleichtern sollte. Durch die Eröffnung des Rügendammes wurde die Reisezeit 1936 um eine Stunde verkürzt, weil nun der Fährverkehr zwischen Stralsund und Altefahr entfiel.

Während des Zweiten Weltkrieges war an einen geregelten Fährbetrieb nicht zu denken, die Deutsche Wehrmacht belieferte auf dieser Route nun die Truppen, die in Norwegen stationiert waren, mit Nachschub. Nach dem Krieg ruhte der Verkehr drei Jahre lang, weil der Rügendamm zerstört war. Erst am 16. März 1948 wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Seit 1998 laufen die Fährschiffe nicht mehr vom Sassnitzer Stadthafen aus, sondern vom neuen Fährhafen. Lediglich die Schlaf- und Liegewagen der Züge Malmö-Berlin und Berlin-Night-Express fahren heute noch planmäßig mit der Königslinie. Während der Betrieb zunächst von den Staatsbahnen abgewickelt wurde, ist seit 2012 nur noch die Stena Line für den Fährbetrieb verantwortlich.

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de