News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Warnemünder Woche: ein Mekka für Segler

Für die Freunde des Segelsports ist in der ersten vollen Juliwoche ein Besuch im Ostseebad Warnemünde fast schon Pflicht: Neun Tage lang treten in Deutschlands drittgrößter Regattaserie rund 2.000 Segelsportler aus 30 Ländern an. Für die Gäste gibt es ein riesiges Rahmenprogramm mit Musik, Wettbewerben und Brauchtum.

Die Geschichte

Die Historie der Warnemünder Woche reicht bis in die 1920er Jahre zurück. Nachdem 1925 der Warnemünder Segel-Club e.V. gegründet worden war, organisierte dieser bereits im folgenden Jahr eine Regatta. Es handelte sich dabei um eine Zubringerregatta von der Kieler Woche zur Pommernwoche.

Der rasante Aufschwung der Warnemünder Woche endete mit der Machtübernahme der Nationalsozialisten. Die vorerst letzte Regattaserie fand 1939 statt. 1951 griff die DDR das Vorkriegskonzept auf und nannte die Veranstaltung Ostseewoche. Auch das Rahmenprogramm entwickelte sich in diesen Jahren, so gehörte bis 1989 ein Begrüßungsabend und ein Abschlussball zur Wernemünder Woche.

Die Serie heute

Unterstützt wird der verantwortliche Warnemünder Segel-Club von anderen norddeutschen Clubs in der Organisation. Das Rahmenprogramm wird von örtlichen Vereinen und der Kongress- und Veranstaltungs-Service GmbH gestaltet.

Eröffnet wird die Warnemünder Woche traditionell am ersten Samstag im Juli mit dem "De Niege Ümgang". Verschiedene Trachtengruppen und Orchester geleiten den Meeresgott Neptun mit seinem Gefolge durch die Stadt. Der Festumzug führt vom Leuchtturm bis zum Kirchenplatz, wo die Gäste eine Warnemünder Hochzeit erleben.

Ein weiteres Highlight ist am ersten Tag das Waschzuberrennen. Skurrile und originelle Wasserfahrzeuge wetteifern auf dem Alten Strom um den ersten Preis. Die Bedingung: Die Gefährte müssen selbst gebaut sein und dürfen nur mit Muskelkraft bewegt werden.

Das zweite Juliwochenende steht im Zeichen der nordischen Tradition. Beim Drachenbootrennen treten 22 Personen starke Teams in ihren Drachenbooten an. Sie kämpfen in verschiedenen Leistungsklassen etwa um den Coca-Coca-Sprint-Cup.

An der Küste erleben die Besucher volle neun Tage lang hochkarätige Rennen. Denn für Kitesurfer und Segler gilt das Gebiet zwischen Nienhagen und Rosenort zu einem der weltbesten Segelreviere.

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de