News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Abenteuer an der deutschen Küste

Wracktauchen
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: joakant

Für die Einen bedeutet Urlaub an der Küste vor allem Ruhe und Erholung beim täglichen Schwimmen, entspannende Strandspaziergänge und die beruhigenden Wirkung der See. Doch genauso gibt es Menschen, denen das nicht abwechslungsreich genug ist, und die in ihrem Urlaub ein gewisses Maß an Aufregung brauchen. Auch sie sind an den deutschen Küsten der Nord- und Ostsee gut aufgehoben, denn es gibt neben Wellness-Angeboten auch viele sportliche Aktivitäten, die man dort ausüben kann.

Besonders interessant für Urlauber, die eine gelungene Mischung aus beidem bevorzugen, sind Sportarten, bei denen weniger die leistungsorientierte, sportliche Komponente im Vordergrund steht, sondern der Fokus eher auf Neugier, Entdeckergeist und Abenteuer liegt. Vor allem diejenigen, die über ein eigenes Boot verfügen, können die Möglichkeiten der Nord- und Ostsee nutzen, um ihre Hobbys noch einmal auf eine vollkommen andere Art und Weise auszuüben oder auf einer großen Bootstour neue, schöne Gegenden zu entdecken.

Wer schon länger über die Anschaffung eines eigenen Bootes nachdenkt, sollte auf jeden Fall vor einem Urlaub an der See zuschlagen, denn die Flexibilität, die man dadurch gewinnt, zahlt sich besonders im Urlaub aus. Spezielle Outdoor-Schlauchboote wie die von Sevylon, die man auch noch kurzfristig vor dem nächsten Ausflug über campz.de beziehen kann, sind für vielfältige Outdooraktivitäten, die im Folgenden näher vorgestellt werden, geeignet.

Entdeckungstauchgang in alten Wracks

Viele Hobbytaucher kennen die Aufregung, wenn sie nach wochenlangen Übungen im Schwimmbecken zum ersten Mal in einem natürlichen Gewässer tauchen dürfen. Doch irgendwann sind selbst die größten Seen in der eigenen Umgebung erkundet, aber Tauchurlaube in der Südsee oder Tauchsafaris im Roten Meer liegen finanziell in weiter Ferne. An diesem Punkt sollte man sich einmal die Tauchmöglichkeiten in Nord- und Ostsee näher beschäftigen.

Beide Gewässer sind unter Tauchern vor allem wegen der zahlreichen Spots zum Wracktauchen sehr beliebt, an denen gesunkene Frachter, Kutter, aber auch Marineschiffe erkundet werden können. Die besten Spots zum Wracktauchen in der Ostsee sind Flensburg und Lübeck, während sich die Wracks in der Nordsee vor allem vor Helgoland und um Norderney herum befinden, von wo aus auch geführte Touren angeboten werden.

Kanutouren durch Schleswig-Holsteins Naturwunder

Kanu fahren an der Nord- und Ostsee
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Albrecht-E. Arnold

Ein weiteres großartiges Erlebnis, das man allein oder in geführten Touren erleben kann, ist das Kanu- bzw. Kajakfahren, welche sich in ihrer Freizeitvariante heute eigentlich nur noch durch die Nutzung eines Stech- (Kanu) bzw. Doppelpaddels (Kajak) unterscheiden. Im Norden Deutschlands gibt es durch das dichte Netz von Flüssen und Kanälen unzählige Gelegenheiten sich zwischen einzelnen sehenswerten Städten zu bewegen oder auch eine mehrwöchige Urlaubstour auf dem Wasser zurückzulegen. Besonders die Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge sticht durch ihre erstklassigen Kanu-Bedingungen hervor und lädt zu ausgedehnten Touren durch die stille, typisch norddeutsche Landschaft mit ihren Reetdachhäusern, weitläufigen Wiesenflächen und ausgedehnten Moorgebieten ein.

Fischkutter im malerischen Hafen von Fedderwardersiel auf der Halbinsel Butjadingen
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Anne Bermüller

Angeln in fremden Gewässern

Wie das Tauchen auch, ist das Angeln für die meisten Menschen weniger eine Urlaubsbeschäftigung als ein handfestes Hobby, dem sie zuhause regelmäßig nachgehen. Umso größer ist für sie das Erlebnis einmal in einem so großen Gewässer wie der Nord- oder Ostsee zu angeln. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten, das Brandungs- und das Hochseeangeln. Beim Brandungsangeln kann man wie gewohnt am stillen Strand verweilen oder mit seinem eigenen Boot einige hundert Meter hinausfahren, während der in die Brandung geworfene Köder die reichen Fischbestände anlocken soll.

Doch auch zum Hochseeangeln besteht für Freizeitangler die Gelegenheit, nämlich indem sie mit einem waschechten Fischkutter auf hohe See fahren, was von vielen Kutterkapitänen während der Urlaubsmonate angeboten wird.

November 2013

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de