News, Beiträge und Meldungen zum Urlaub an der Nordsee oder Ostsee

Back to the roots - Camping an den Küsten Deutschlands

Das naturnahe Reisen mit Zelt oder Wohnmobil erfreut sich noch immer großer Beliebtheit unter den Deutschen. Da besonders neue Entwicklungen das Reisen immer komfortabler machen, ist wohl auch zukünftig mit steigendem interesse an Campingurlauben zu rechnen. In ausfahrbaren Campern und ultraleichten, aber doch geräumigen Zelten finden Reisende mittlerweile genügend Platz für ihre Utentsilien. Auch kleine Helfer wie handbetriebene Waschmaschinen oder Mikrowellen für die Autobatterie lassen das Outdoor-Erlebnis immer attraktiver werden.

Camping-Freunde haben die Qual der Wahl

Mit weit über 2.500 Campingplätzen deutschlandweit, von denen der Großteil in Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen liegt, haben Reisende die Qual der Wahl. Besonders beliebte Reiseziele sind dabei die Nord- und Ostseeregionen, die mit unberührter Natur und wunderbaren Sandstränden locken. Um unter den vielen Möglichkeiten den Überblick zu behalten, helfen Bewertungsportale wie beispielsweise Zoover.de bei der Suche des Reiseziels. Die vielfältigen Ausrichtungen und Freizeit-Angebote der Anlagen, die sich über das gesamte Küstengebiet verteilen, ermöglichen einen an jeden Geschmack und Geldbeutel angepassten Urlaub. Doch damit ist es nicht getan. Dem ADAC zufolge bietet sich Deutschland im Vergleich zu anderen europäischen Ländern zusätzlich durch im Schnitt fünf Euro günstigere Übernachtungskosten beim Camping an.

Die Inselwelten der Nordsee

Wer seinen Urlaub an der Nordsee verbringen möchte, kann sich auf geleitete Wanderungen am schier unendlichen Wattenmeer freuen. Seit 2009 gehören der schleswig-holsteinische und niedersächsische Wattenmeerbereich zum UNESCO Weltnaturerbe. Reichhaltige Flora und Fauna, die sich an die durch die Gezeiten speziellen Lebenbedingungen angepasst haben, ist in diesem riesigen Feuchtgebiet heimisch. So ist es Lebensraum für viele Muschelarten, Raststätte für Zugvögel und Seehunde und dient außerdem zahlreichen Vogelarten als Brutplatz. Während die karge, flache Landschaft noch bis in das 19. Jahrundert als lebensfeindlich galt, ist sie nun zum Symbol der Weite und unberührten Natur geworden. Reisende können die ost- und nordfriesischen Inseln besonders gut zu Fuß, mit dem Fahrrad oder anderen kleinen Transportmitteln erkunden, denn auf den Inseln ist der Autoverkehr vergleichsweise gering.

Bodyboards  / Bild 16607316
Bodyboards | ©: blende40 - Fotolia

Badespaß und Wellness an der Ostsee

Die Ostsee wartet im Sommer mit traumhaften Stränden auf und muss den Vergleich mit der Karibik nicht scheuen. Als sonnigstes Ziel gilt die Insel Fehmarn, die sich daher besonders für das Camping anbietet. Zeltplatze gibt es in direkter Meeresnähe hinter schützenden Dünen. Strandaufenthalte und das Baden im Meer gehören durch unzähliche Wassersportangebote für Groß und Klein zu den Highlights eines Urlaubs an der Ostsee. Wer es etwas ruhiger mag, kann bei einer Dünenwanderungen oder an einem der zahlreichen Angelplätze sein Wellness-Paradies finden.

November 2013

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de