Bremen – Tradition im modernen Gewand

Bremen ist hinter Hamburg bis heute die bedeutendste Hafenstadt Deutschlands. Hier werden die „dicken Pötte“ ver- und entladen und pro Jahr durchlaufen fast 50 Millionen Tonnen Ware diesen Ort. Eine Hafenrundfahrt ist daher ein imposantes Erlebnis. Doch Bremen hat neben dem Hafen noch viel mehr Interessantes und Schönes zu bieten.

Um sich angesichts der Menge und Vielfalt der Bremer Sehenswürdigkeiten einen ersten Eindruck zu verschaffen und auszuwählen, welche Attraktionen man sich eventuell näher anschauen möchte, bieten sich eine der vielen angebotenen Stadtrundfahrten oder eine der Stadtführungen mit thematischem Schwerpunkt an.

Mitten in der Altstadt von Bremen stößt der Besucher am Marktplatz der Stadt neben der Statue der berühmten Bremer Stadtmusikanten auf ein wahres Juwel der Baukunst im Stil der Gotik und Renaissance: das Bremer Rathaus. Es ist in Europa das einzige Rathaus des Spätmittelalters, das nie zerstört wurde und in seiner ursprünglichen Form erhalten blieb. Im Ratskeller befindet sich der mit über 600 Jahren älteste Weinkeller Deutschlands mit der bundesweit größten Weinsammlung. Hier können die Weine an Ort und Stelle gekostet und auch gekauft werden.

Gleich neben dem Rathaus steht das Wahrzeichen der Stadt. Der Bremer Roland stellt den aus dem Rolandlied bekannten Heerführer dar, der ein Neffe von Kaiser Karl dem Großen war, und steht als Symbol für Freiheit und das freie Marktrecht. Die mit Sockel 10,21 Meter hohe Figur aus dem Jahr 1404 ist in ganz Deutschland die größte freistehende Plastik aus dem Mittelalter.

Von hier aus ist es nicht weit bis zur Böttcherstraße. In der einstigen Handwerkergasse kann man noch heute einigen Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter sehen und die fertigen Schmuckstücke der Goldschmiede und Glasbläser bewundern. Auch hübsche Artikel aus Keramik und Holz, Textilien, Spielwaren, Wein, Tee und Souvenirs kann man hier erwerben um sich selbst oder einem lieben Menschen eine Freude zu machen. In der Böttcherstraße befinden sich darüber hinaus noch zwei Museen, einige erlesene gastronomische Betriebe und das Bremer Spielcasino.

Das älteste und interessanteste Stadtviertel Bremens ist jedoch der Schnoor. Ein Bummel durch die engen, verwinkelten Gässchen vermittelt ein besonders nostalgisches Flair. Hier reihen sich die Bürgerhäuser aus dem 16. Jahrhundert dicht aneinander und beherbergen zum Teil edle Boutiquen, urige Kneipen, gemütliche Cafés, stilvolle Restaurants und kulturelle Anlaufpunkte wie die Komödie im Packhaustheater oder das Travestietheater.

Ein ganz außergewöhnliches Gebäude ist das im Jahr 2000 eröffnete Universum in der Nähe der Universität, in dem sich eine interaktive Wissenschafts-Ausstellung zu den drei Themenbereichen Mensch, Erde und Kosmos befindet. Der nach außen in Edelstahl gehaltene und matt glänzende Bau erinnert in seiner Optik an eine leicht geöffnete Muschel oder einen schwimmenden Wal mit leicht geöffnetem Maul. Bei Dunkelheit ist das Objekt beleuchtet und bietet einen noch interessanteren Anblick als bei Tag.

Bremen zählt fünf Mühlen sowie etliche Parkanlagen zu seinen sehenswerten Schätzen, von denen der größte der 1865 entstandene Bürgerpark ist, den die Bremer Bürger seither in Eigeninitiative am Leben erhalten. Eine wahre Augenweise ist insbesondere im Frühling auch der Rhododendronpark, in dem dann über 2.500 verschiedene Rhododendron- und Azaleensorten ihre Farben präsentieren und den Park in ein Duftparadies verwandeln.

Auch eine Reihe von Veranstaltungen sorgt dafür, dass in Bremen ständig das Leben pulsiert und keine Langeweile aufkommt.

So gehört seit 1987 die jährliche Breminale zu den musikalischen Höhepunkten der Stadt. Das Open-Air-Festival mit Jazz, Blues, Punk, Rock und Pop begeistert Musikfreunde jeden Alters aus nah und fern.

Ebenfalls einmal im Jahr wird Bremens Altstadt zur Manege. Das Straßenzirkusfestival La Strada führt Straßenkünstler aus aller Welt in die Hansestadt um mehrere Tage lang in zahlreichen Shows mit ihren Talenten das Publikum zu verzaubern.

Jeweils im Oktober schließt der Bremer Freimarkt als größtes Volksfest im Norden den Reigen der Saisonveranstaltungen ab.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de