Schönberg: Kalifornien in Norddeutschland

Etwa 20 Kilometer nordöstlich der Landeshauptstadt Kiel liegt der 6700 Einwohner-Ort Schönberg. Nur rund drei Kilometer vom Ort entfernt liegen der Schöngberger Strand, Brasilien und Kalifornien. Diese Namen gehen auf traditionelle Bezeichnungen für Strandabschnitte zurück. Kalifornien beispielsweise heißt so, weil an dieser Stelle ein Schiff namens „California“ an den Strand gespült wurde.

Zu Beginn des 13. Jahrhunderts gehörte das Gebiet dem Benediktinerkloster in Preetz. Um 1250 gründete der damalige Klostervorsteher Schönberg. Nachdem das Dorf befestigt war, wurde als erste größere Baumaßnahme eine Kapelle errichtet, die jedoch von einem Hochwasser zerstört wurde. Der Taufstein jedoch konnte gerettet werden, er steht heute in der evangelischen Kirche.

Historische Sehenswürdigkeiten kann der Besucher in Schönberg jedoch nicht erwarten, weil der Ot im Laufe der Jahrhunderte mehrfach von Hochwassern zerstört wurde. Sehenswert siond allerdings das Probstei-Museum, das Kindheitsmuseum, die Seebrücke und eine Backsteinkirche aus dem Jahr 1782. Ein besonderes Highlight können die Gäste im Sommer erleben: Dann können Sie mit der Museumsbahn direkt von der Landeshauptstadt an den Schönberger Strand fahren. Diese Strecke wurde schon 1887 in Betrieb genommen und dürfte auch dafür mitverantwortlich sein, dass der Tourismus heute einer der wichtigsten Fremdenverkehrsorte im Landkreis Plön ist.

Die Tourist-Info bietet ihren Gästen geführte Strandwanderungen an, damit diese die einmalige Natur der Ostseeküste hautnah und fachkundig erleben können. Während des ganzen Jahres sorgen zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte und Theateraufführungen für ein reges kulturelles Leben. Das alljährliche Partyhighlight ist das Seebrücken-Fest im Sommer.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de