Die Alte Fischräucherei in Eckernförde: eine kulinarische Sehenswürdigkeit

Bis in die Mitte des vergangenen Jahrhunderts hinein galt Eckernförde als einer der wichtigsten Fischereistandorte im westlichen Ostseeraum. Eine große Fischkutterflotte und zahlreiche Fischräuchereibetriebe prägten das Gesicht der Stadt. Zu den bekanntesten Meeresprodukten aus Eckernförde gehört etwa die Kieler Sprotte. Nachdem sich ab den 1960er Jahren die wirtschaftlichen Verhältnisse drastisch verändert hatten, mussten mehr und mehr Räuchereien schließen und die verbliebenen Betriebe dürfen aufgrund von Hygienevorschriften nicht mehr nach der althergebrachten Art räuchern.

Ein Verein bewahrt das historische Erbe

Zu den Zielen des Altstadtvereins Eckernförde gehört es, die städtebauliche Entwicklung in Eckernförde zu begleiten, um den besonderen Charakter des historischen Stadtkerns zu bewahren. Als nun eine alte Räucherei abgerissen wurde, erwuchs innerhalb des Vereins das Interesse, zumindest die einstige Räucherei Hopp zu erhalten und in den Räumlichkeiten eine Schauräucherei mit musealem Charakter einzurichten. Um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen, wurde am 21. Januar 2009 der Verein „Alte Fischräucherei Eckernförde e.V.“ gegründet.

Nachdem der Förderverein gegründet war, wurde ein detailliertes Konzept für die Erlebnisräucherei im historischen Gebäudensemble ausgearbeitet. Schließlich sollte das Museum das komplette Grundstück umfassen. Dazu gehören neben dem Hauptgebäude der Räucherei auch das frühere Wohnhaus der Familie Hopp, das dazwischen liegende Grundstück sowie zwei weitere Flächen, die in den 1920er Jahren hinzu gekauft wurden.

Das entsprechende Konzept wurde im Auftrag der Stadt Eckernförde vom Architekturbüro Sunder-Plassmann aus Kappeln erarbeitet. Schließlich beschloss der Verein „Alte Fischräucherei Eckernförde e.V.“ im März 2012, das Anwesen zu erwerben. Die Schlüsselübergabe war am 2. Juni 2012. Mit schöner Regelmäßigkeit ist der Verein übrigens auch außerhalb des Museums aktiv: So sind einzelne Mitglieder immer wieder mit mobilen Räucheröfen in der Region unterwegs und veranstalten Schauräuchern.

Kontakt:

Förderverein Alte Fischräucherei Eckernförde e.V.
Jungfernstieg 121
24340 Eckernförde
E-Mail: altefischraeucherei[add]t-online.de
Webseite: www.alte-fischraecherei.de

Januar 2017

Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017.



[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de