Region Ostfriesland

Lage der Region Ostfriesland

Die Region Ostfriesland liegt im äußersten Nordwesten von Deutschland im Bundesland Niedersachsen. Gebildet wird diese Region durch die Landkreise Leer, Aurich und Wittmund sowie die kreisfreie Stadt Emden. Neben dem Festland gehören auch die Nordseeinseln Borkum, Lütje Hörn, Memmert, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog zur Region Nordfriesland. Diese Region zählt kommunalpolitisch als Landschaftsverband und ist gegenüber dem Bundesdurchschnitt recht dünn besiedelt. Prägend für diese Region ist die Tatsache, dass es hier keine Großstadt gibt, welche die Zahl der Einwohner negativ beeinflussen würde. Vielmehr kommen hier neben unzähligen Dörfern die Mittelstädte Emden, Wittmund, Aurich, Leer und Norden recht gut zur Geltung. Begrenzt wird die Region Ostfriesland im Westen durch die Grenze zu den Niederlanden, im Norden durch die Nordsee, den oldenburgischen Landkreisen Friesland, Ammerland und Cloppenburg im Osten sowie dem Landkreis Emsland im Süden.

Die Geschichte der Region Ostfriesland

Schiffsüberführung von der Meyer Werft über die Ems nach Emden
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Achim Lueckemeyer

Durch zahlreiche archäologische Funde kann man die Geschichte der Region bis rund 2.500 v. Chr. zurückverfolgen, da eine der ältesten Pflasterstraßen samt Wagen gefunden wurden und zugeordnet werden konnten. Durch recht viele Völkerwanderungen wandelte sich das Bild der Bevölkerung recht häufig, auch aufgrund der zahlreichen kriegerischen Auseinandersetzungen. Im 5. Jahrhundert ging die Bevölkerung der Region nachweislich sehr zurück durch den Anstieg des Meeresspiegels und der damit verbundenen häufigen Überflutungen sowie der Vernässung der Geest, da archäologische Funde aus dem 5. und 6. Jahrhundert gar nicht vorhanden sind.

Ab dem 16. Jahrhundert wuchs die Bevölkerung vor allem rund um Emden stetig an, und Emden erlebte seine absolute Blütezeit. Die preußische Herrschaft brachte für die Region Ostfriesland einen wahren wirtschaftlichen Aufschwung, der im Jahre 1751 mit dem Bau des Emdener Hafens endete und Emden somit die älteste deutsche Hafenstadt ist. Zwischen 1880 und 1888 wurde der Ems-Jade-Kanal errichtet, 1899 der Dortmund-Ems-Kanal, der seinerzeit das Ruhrgebiet und die Kohlewirtschaft mit der Nordsee verbinden konnte. Nach dem 2. Weltkrieg begann in der Region der wirtschaftliche Aufschwung, der auch einen Anstieg der Bevölkerung mit sich zog. 1964 wurde das Volkswagenwerk in Emden errichtet, wo 1977 der letzte Käfer vom Band lief.

Die Kultur dieser Region

Wellness Wochenende in Ostfriesland

Die Region Ostfriesland hat auch kulturell einiges zu bieten, so zum Beispiel die Sprache. Die eigentliche Volkssprache ist das ostfriesische Platt, eine besondere Variante der niederdeutschen Sprache. Diese Region zählt auch heute noch zu den wenigen Gebieten, die ihren Sprachschatz auch in der heutigen Zeit noch ständig ausleben. Ursprünglich war die eigentliche Sprache aber Friesisch, was sowohl in der Region Ostfriesland als auch im benachbarten niederländischen Raum fast gleich war. Daher sieht man auch heute noch einige Ortsschilder zweisprachig.

Der Standardgruß aller Ostfriesen ist "Moin", was zu jeder Tages- und Nachtzeit als allgemeiner Gruß gilt. Das Nationalgetränk aller Ostfriesen ist der Tee, der im Original mit Milch und Kandis, den Kluntjes, getrunken wird. In keiner anderen Region Deutschlands wird mehr Tee getrunken als hier. Darum sieht der Besucher auch in jedem größeren Dorf eine Teestube. Im Winter gilt Grünkohl mit Pinkel und Kassler als das Nationalgericht, welches weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist. Das klassische Seemannsgericht ist der "Labskaus", den der Besucher zu fast jeder Zeit in jedem gutbürgerlichen Lokal bekommen kann.

Fahrradtouren
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Gerd Pfaff

Fahrradtouren
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Birgit

Tourismus in der Region Ostfriesland

Die Kirche Suurhusen steht seit kurzen im Guinnessbuch der Rekorde. Der schiefste Turm der Welt
Quelle: pixelio.de  |  Fotograf: Helmut Brunken

Das wichtigste Verkehrsmittel in der Region Ostfriesland ist das Fahrrad, mit dem der Besucher in fast jedem Gasthof die gesamte Region erkunden kann. Hierfür wurden zahlreiche Radwanderwege angelegt, welche sehr gut ausgeschildert sind. In den Verkehrsvereinen der Städte kann der Gast eine spezielle Radwanderkarte bekommen, mit dem der Gast das gesamte Ostfriesland erkunden kann. Aber auch auf dem Rücken der Pferde kann man die Region entdecken, denn es führen auch besondere Reitwege quer durch die Region. Eine ganze Reihe von Baudenkmälern kann der Gast auch in dieser Region entdecken, so zum Beispiel den schiefen Turm der Kirche von Suurhusen, die sogar im Guinness Buch der Rekorde verzeichnet ist. Die ganz besondere Attraktion ist jedoch die Überfahrt der großen Passagierschiffe auf ihrer Jungfernfahrt von der Meyer-Werft in Papenburg bis nach Emden, wo die Ems extra für dieses Ereignis aufgestaut wird.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de