Region Nordfriesland


Mit der Region Nordfriesland wird das ursprüngliche Siedlungsgebiet der Nordfriesen bezeichnet, welches sich im Nordwesten von Deutschland ausbreitet. Nordfriesland ist dabei der nördlichste Teil des Friesengebietes der an Dänemark angrenzt. Ein großer Teil der Region liegt entlang der Nordseeküste, auch viele Inseln zählen zu Nordfriesland. Vor vielen Jahren wanderten die Friesen in zwei Schüben nach Nordfriesland ein. Die aus dem Süden kommenden Friesen besiedelten dabei vor allem die Inseln Helgoland, Amrum, Sylt und Föhr, die heute als beliebte Urlaubsziele gelten. In einer zweiten Welle wurde dann auch die Marsch von den Neuankömmlingen besiedelt, die sich dann aber aufgrund mehrerer Sturmfluten hauptsächlich auf der Geest niederließen.

Erstmals urkundlich wurde Nordfriesland im Jahr 1424 erwähnt. Die Region reicht grob gesehen von den Flüssen Eider und Vida an der dänischen Grenze bis zu den oben erwähnten Inseln und ihren Halligen und umfasst auch das angrenzende Wattenmeer. Noch heute wird die Anwendung und Pflege der nordfriesischen Sprache in der Region groß geschrieben. So wird immer noch von vielen Menschen einer der nordfriesischen Dialekte gesprochen. Auch Trachten spielen in der Kultur der Nordfriesen eine große Rolle.

Beliebte Urlaubsregion

Nordfriesland gehört seit jeher zu einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Die Region bietet alles, was Urlauberherzen höher schlagen lässt. Neben viel Wind und Wasser gibt es eine wunderschöne Natur und eine lebendige Kultur zu erleben. In Nordfriesland herrschen das ganze Jahr über milde Temperaturen und die frische Seeluft dient der Gesundheit. In dieser Region ist es ganz einfach, aktiv zu werden. So gibt es unzählige Freizeitmöglichkeiten. Ob Radtour, Wandern, Reiten, Golf, Nordic Walking oder Wassersport, in Nordfriesland kommt jeder auf seine Kosten. Besonders beliebt sind natürlich die Wattwanderungen bei Ebbe, die ein außergewöhnliches Naturerlebnis bieten. Seit 2009 gehört das nordfriesische Wattenmeer zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Westerhever mit dem Leuchtturm Westerheversand
Quelle: pixelio.de    |  Fotograf: Hans-Peter Dehn

Geführte Wattwanderungen werden fast überall entlang der Küste angeboten. Aber nicht nur im Watt kann man Natur erleben. Seedeiche zum Beispiel bieten einen tollen Ausblick über das Land. Im Hinterland kann man Wasserläufe, grüne Wiesen, Wälder und Dünenlandschaften entdecken. Die Inseln und Halligen bieten natürlich auch ein ganz besonderes Naturerlebnis. Hier kann man vielen Freizeitaktivitäten wie Schwimmen, Tauchen oder Surfen nachgehen. Wer es etwas ruhiger angehen lassen will, sollte eine Schifffahrt unternehmen. Auch faul am Strand liegen ist natürlich möglich. Kultur lässt sich in der Region vielfach erleben. Viele Künstler arbeiten und leben hier. Dem berühmten Maler Emil Nolde ist eine Stiftung gewidmet. Zudem ist Nordfriesland eine der sprachenreichsten Regionen in Deutschland. Neben Hochdeutsch wird hier auch Plattdeutsch, Dänisch und Friesisch gesprochen. Mit Trachtenumzügen und Brauchtums-Abenden wird das Kulturgut noch heute gepflegt. Auf dem ein oder anderen Leuchtturm, oder Schiff kann man auch heiraten, was diese Region für Flitterwochen in Deutschland so beliebt macht.

Land und Leute in Nordfriesland

Haubarg
Quelle: pixelio.de    |  Fotograf: Hans-Peter Dehn

Die Menschen in Nordfriesland sind geprägt durch das Leben mit dem Meer. Rau und etwas schroff, aber zugleich warmherzig, gastfreundlich, ehrlich und direkt. So könnte man die Nordfriesen bezeichnen. Dabei leben viele Menschen weit weg von anderen. Die vielen kleinen Halligen und Inseln sind wie geschaffen für ein einsames Leben. Hier kann man alte Seebären und junge Abenteurer treffen. Typisch für das Land sind die vielen Leuchttürme und die Halligen mit ihren hoch gelegten Häusern. Es gibt aber auch durchaus edle Gegenden in Nordfriesland. So zählt die Insel Sylt zu einer der exklusivsten Adressen in Deutschland. Dort findet man viel Reichtum und viele gut betuchte Menschen. Im Landesinnern ist Nordfriesland durch die Holländer geprägt, was in Friedrichstadt am besten zum Ausdruck kommt. Dort gibt es viele Grachten, Brücken und Giebelhäuser. In Nordfriesland gibt es kulinarisch einiges zu erleben. Gerade Fisch und Meerestiere sollte man sich in dieser Region schmecken lassen, kommen sie doch direkt aus dem Meer und frisch auf den Teller. Und einen der berühmten Schnäpse sollte man sich auch nicht entgehen lassen. Dabei kann man sich ruhig zu den Einheimischen setzten, denn die Nordfriesen sind äußerst gesellige Menschen.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de