Meeresleuchten: ein Naturphänomen auf Pellworm erleben

An warmen und ruhigen Sommertagen, an welchen der Mond nicht zu hell vom Firmament scheint, haben Gäste auf Pellworm die Gelegenheit, ein ganz besonderes Naturphänomen zu beobachten: das Meeresleuchten.

Besonders gut lässt sich dieses übersinnlich erscheinende Phänomen im Juli und August im Wattmeer der Nordsee. Denn in schwül-warmen Nächten kommt es nicht selten vor, dass in der Brandungszone der Wellen sowohl das Meer als auch der Strand anfangen, grün-bläulich zu schimmern.

Wodurch entsteht das Meeresleuchten?

Auch wenn es die Bezeichnung Meeresleuchten nahe legt, ist es nicht das Meer, das zu schimmern anfängt. Vielmehr liegt der Grund in diesem Phänomen darin, dass sich um diese Jahreszeit biolumineszierende Mikroorganismen millionenfach in der Nordsee ansammeln. Dazu gehören beispielsweise die Panzergeißel-Algen, die für einen kurzen Zeitraum körpereigene Leuchtstoffe herstellen können.

Ausgelöst wird das Leuchten durch einen äußeren Reiz wie etwa die Schwimmbewegungen des Menschen oder das Brechen der Wellen. Diese Lichtblitze lassen sich mit ein wenig Glück sogar im Sand des Strandes.

Ein faszinierendes Schauspiel

Das Naturphänomen des Meeresleuchtens ist dem Menschen übrigens schon lange bekannt. Denn schon in der Antike waren Seefahrer vom Meeresleuchten fasziniert, berichteten davon und sponnen so manche Legende darum. So sollten etwa die Gottheiten Venus oder Neptun verantwortlich für das Meeresleuchten sein.

Und auch in der fantastischen Literatur nahm das Meeresleuchten seinen Eingang. Angesprochen wurde das Phänomen unter anderem vom Science Fiction-Autor Jules Verne im Roman „Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer“. Auch der Kinderbuchautor Michel Ende hatte das Thema aufgegriffen: Im Roman „Jim Knopf und die Wilde 13“ muss der Titelheld dabei helfen, das kaputte Meeresleuchten zu reparieren. Denn schließlich soll das Reich der Meermänner und Meerjungfrauen nicht in ewiger Dunkelheit versinken.

Juni 2019





Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de