Geschichte erleben im Museum Helgoland

Besucher auf Helgoland, die sich für die lange Geschichte der Insel interessieren, sollten sich einen Besuch im Helgoland Museum nicht entgehen lassen. Denn hier erfahren sie nicht nur Wissenswertes über wichtige Ereignisse, sondern bekommen auch einen Einblick in das Leben der Menschen auf der Insel. Abgerundet wird das Angebot des Hauses durch Ausstellungen, die zu verschiedenen Themen in regelmäßigen Abständen abgehalten werden.

Das Freigelände des Helgoland Museums

Darüber hinaus besitzt das Helgoland Museum auch ein Freigelände, auf dem original nachgebaute Hummerbuden sowie ein Museumshof errichtet wurde. Letzterer wurde 2006 erbaut und wird seither kontinuierlich erweitert wird.

Bei den Hummerbuden, die sich am Scheibenhafen befinden, handelt es sich hingegen um eine typische Sehenswürdigkeit auf Helgoland. Weil in den Hummerbuden auch Kunst und Kultur gepflegt werden, entstand hier eine Flaniermeile der ganz besonderen Art. In den Hummerbuden des Museums Helgoland hingegen wurde das Informationszentrum des Fördervereins Museum Helgoland e.V. eingerichtet, wo die Besucher zahlreiche Gegenstände und Dokumente zur Geschichte der Insel erwarten.

Der Leuchtturm im Museumshof

Für die Inseln der Nord- und Ostsee gibt es wohl keine charakteristischen Bauwerke als Leuchtturm. Deshalb wurde auch im Museum Helgoland 2008 innerhalb eines Jahres einen Leuchtturm. Die Geschichte dieser Leuchtfeuer reicht übrigens zurück bis ins Jahr 1630, als der Herzog von Gottdorf ein sogenanntes Blüsenfeuer auf Helgoland errichten ließ. Hierbei handelte es sich um ein Kohlenfeuer, welches für die Häuser der Einwohner nicht ganz ungefährlich war und auch oft erlosch. Ein Leuchtturm modernerer Bauart wurde auf Helgoland erst 1810 errichtet, als die Engländer über die Insel herrschten.

Des Weiteren wird auf dem Museumshof das Modell einer britischen Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gezeigt. Derartige Bomben wurden bei Luftangriffen am 18. und 19. April auf Helgoland abgeworfen.

Kontakt:

Museum Helgoland
Kurpromenade 1420
D-27498 Helgoland
E-Mail: info@museum-helgoland.de
Webseite: www.museum-helgoland.de

Die Öffnungszeiten:

Mittwoch und Sonntag von 10 bis 14.30 Uhr, ab 1. April täglich von 10 bis 14.30 Uhr.

August 2018





Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de