Ein einzigartiges Erlebnis: ein Spaziergang über die Bill

Ein Naturerlebnis der besonderen Art erwartet die Besucher am westlichen Ende der Insel Juist: Dort befindet sich das sogenannte Bill, welches oft auch als Billriff bezeichnet wird. Hierbei handelt es sich um ein Sandriff, welches aus mehreren Sandbänken besteht. Besucher der Insel, welche das Sandriff näher erkunden wollen, sollten sich vor ihrem Ausflug aber in jedem Fall gründlich über das aktuelle Wetter und die Hochwasserzeiten informieren. Der Grund: Direkt zwischen den Sandbänken befinden sich sogenannte Priele, also Wasserläufe. Diese füllen sich bei Flut schnell mit Wasser, was natürlich auch mit Gefahren für unvorsichtige Wanderer verbunden ist, vor allem, wenn zugleich mit der Flut auch Seenebel aufkommt. Eine besondere Attraktion an der Bill sind die Seehunde, welche die Besucher mit ein wenig Glück beobachten können.

Woher stammt der Name Bill?

Woher der Name des Sandriffes stammt, ist bislang nicht völlig geklärt. Man nimmt jedoch an, dass sich der Name vom friesischen Begriff „Bille“ ableitet, was sinngemäß „Gesäßbacke“ bedeutet. Dies erscheint insofern logisch, als die Bill eine ausgeprägt runde Form besitzt.

Was erwartet die Besucher bei einem Spaziergang über die Bill?

Ein Spaziergang um die Bill lohnt sich für die Besucher der Insel Juist vor allem insofern, als an dieser Stelle das Wattenmeer und die Nordsee aufeinander treffen. Bei ablaufendem Wasser oder bei Ebbe präsentiert sich die Bill dem Besucher also als gigantische Sandwüste mitten im Meer.

Wanderer müssen allerdings beachten, dass sich die Bill in der Ruhezone des Nationalparks befindet. Deshalb dürfen sie das Riff selbst auch nicht betreten. Erlaubt ist es hingegen, entlang der Wasserkante zum Ende der Insel zu wandern. Hier entlang führt die Besucher auch ein beschilderter Wanderweg. Wer an der Bill bis zum Ende der Insel und zurück wandern möchte, muss dafür in etwa eine Zeitspanne von vier Stunden einkalkulieren.

Ganz in der Nähe ihres Ziels haben die Wanderer sogar die Gelegenheit, sich zu stärken. Denn die Domäne Bill, einst ein Bauernhof, befindet sich kurz vor dem Ende der Insel. Dort erwarten die Wanderer zahlreiche hausgemachte Spezialitäten wie etwa süßes Weißbrot mit Rosinen.

Oktober 2019





Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de