Beach Guide Sylt: Die schönsten Strände auf der Urlaubsinsel

Auf der einen Seite der Insel treffen die Wellen sanft auf feinen Sand, auf der anderen Seite findet man grobe Kieselstein und felsige Küsten. Sylt ist umgeben von Wassermassen und hat dadurch zahlreiche, unterschiedliche Strände zu bieten. Angefangen von ruhigen Badebuchten zum Entspannen, bis hin zu Schluchten und tosenden Wellen, um die Naturschauspiele der Insel zu erkunden. Das beliebte Urlaubsziel hat für jeden Urlauber den richtigen Rückzugsort direkt am Wasser zu bieten. Auf der Insel sind unzählige, wunderschöne und einzigartige Strände zu finden, wobei jeder seinen eigenen Charme mitbringt und die Touristen in den Bann zieht. Doch wo sind die schönsten Strände Sylts zu finden und was macht diese so besonders?

Lister Ellenbogen

Der Ellenbogen in List gehört zu einem der bekanntesten und typischsten Strände der Insel. Er liegt im Norden der Insel und bietet einen nahezu malerischen Anblick mit de, glitzernden Meer, welches hinter Sanddünen versinkt. Zwischen den natürlichen Gräsern kann man auf der Fahrt zum Strand vereinzelt Schafherden entdecken und bekommt so ein authentisches Gefühl für die Natur der Insel. Die Halbinsel ist etwa 330 Meter breit und erstreckt sich über 1200 Meter. Vom nördlichsten Punkt kann man an sonnigen Tagen die dänische Insel Romo erkennen, welche nur ca. 4 Kilometer entfernt ist. Der Strand ist im Besitz der Familie Diedrichsen, weshalb es verpflichtend ist, eine Gebühr zu zahlen, sofern man den Abschnitt mit dem Auto befahren will. Alternativ kann man den Lister Ellenbogen auch mit dem Rad oder zu Fuß erkunden und zahlt hierfür nichts. Der Strand liegt inmitten eines Naturschutzgebietes, welches eine Vielzahl an unterschiedlichen Vögeln, Robben und Schafen beheimatet. Ganz in der Nähe ist außerdem der bekannte Surf- Spot Königshafen zu finden, der vor allem für Anfänger tolle Möglichkeiten zum Erlernen des Sports bietet. Der Lister Ellenbogen kann perfekt für Spaziergänge und zum Erkunden der Naturphänomene der Insel genutzt werden. Es ist allerdings verboten baden zu gehen, das hier besonders starke Strömungen vorherrschen.

Buhne 16

Ein Strand der etwas anderen Art. Die lockere Stimmung, gemischt mit dem wunderschönen Strandabschnitt machen die Buhne 16 zu etwas ganz Besonderem. In Der Bucht sind Leute aus den unterschiedlichsten Ländern anzutreffen, um gemeinsam zu entspannen und das Flair der Insel zu genießen. Das Praktizieren von FKK und das Freilassen von Hunden ist ebenfalls an bestimmten Abschnitten erlaubt. Jährlich überzeugt der Strand zudem mit zahlreichen Events und Highlights, wie das Longboardfestival, das Osterfeuer oder diverse Abende mit Live- Bands. So wird die Buhne 16 zu einem belebten Treffpunkt für Jung und Alt.

Lornsenweg

Der Abschnitt 4.22, Lornsenweg ist ein sehr ruhiger Strand und bietet den perfekten Ort um zu entspannen und dem stressigen Alltag zu entfliehen. Zu erreichen ist dieser über eine Holztreppe, welche auch die übrigen Strände in der Nähe miteinander verbindet. Sie können aber auch ganz einfach auf dem hinter den Dünen gelegenen Fahrradweg erkundet werden. Gegenüber des Lornsenwegs befindet sich ein kleines Bistro mit öffentlichen Toiletten. Zudem wird der Strandabschnitt während der Hauptsaison von einem Rettungsschwimmer bewacht und es stehen öffentliche Duschen zur Verfügung.

Januar 2020





Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de