Das Wasservogelreservat Wallnau: ein Ausflug in die Welt der Tiere

Vor allem Naturfreunde, die ihren Urlaub auf der Insel Fehmarn verbringen, sollten sich einen Ausflug in das Wasservogelreservat Wallnau im Westen der Insel gönnen. Dort erwartet die Besucher eine Ausstellung über die faszinierende Welt der Vögel. Und sie haben das ganze Jahr über die Gelegenheit, so viele Arten von Vögeln in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten, wie kaum irgendwo sonst. Denn.die Insel Fehmarn ist für Millionen von Vögeln eine Zwischenstation auf ihrem Weg in die Winterquartiere, weshalb sich hier mehr als 200 unterschiedliche Arten tummeln.

Die Ausstellung im Wasservogelreservat Wallnau

Gedacht ist die Ausstellung im Wasservogelreservat Wallnau für die ganze Familie. Deshalb wird die Welt der Vögel hier in zahlreichen spannenden und kindgerechten Objekten dargestellt. Darüber hinaus können die Besucher dem Zwitschern der Vögel in verschiedenen Jahreszeiten lauschen und den Flug der Vögel in einem Film beobachten.

Der Naturerlebnispfad im Wasservogelreservat Wallnau

Die Natur hautnah erleben können die Besucher auf dem Naturerlebnispfad im Wasservogelreservat Wallnau: Breite Spazierwege führen den Besucher vorbei an urwaldartigen Bäumen und Wasserläufen zu verschiedenen Stationen und Beobachtungshütten. Die Gäste haben hier die Gelegenheit, die Tiere zu beobachten, ohne sie zu stören. Zu den verschiedenen Stationen auf dem Naturlehrpfad gehören neben einem Bienengarten auch ein Barußpfad, ein Weitsprungplatz, eine Wasserpumpstation, ein Fuchspfad und mehrere Infohäuschen.

Die Geschichte Wallnaus

Das Wasservogelreservat Wallnau wurde auf einem relativ jungen Teil der Insel Fehmarn eingerichtet. Denn noch vor vier Jahrhunderten war hier noch kein festes Land, sondern eine Bucht. Nachdem dieses Gebiet ab dem 17. Jahrhundert zunehmend vom Meer abgetrennt wurde, legte man es im ausgehenden 19. Jahrhundert künstlich trocken, um das Gelände landwirtschaftlich zu nutzen. Der Landwirtschaft machte jedoch schon bald eine Sturmflut ein Ende, sodass hier ein Teichgut angelegt wurde, welches bis 1963 genutzt wurde. Schließlich kauften der Deutsche Bund für Vogelschutz, der Kreis Ostholstein und die Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V. Mitte der 1970er Jahre 209 Hektar, um darauf ein Naturschutzgebiet einzurichten.

September 2020





Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de