Hörnum (Sylt)

Hörnum/Sylt, willkommen im sonnigen Süden der Insel. Immer und stets finden Sie hier reichlich Wasser, die frische und gesunde Luft der Nordsee und deren Strände. Badespaß pur ist angesagt. Ein Paradies auch für Kinder.

Aber es gibt noch viel mehr. Sie können die Segel setzen, weite Radtouren über die Insel und durch die reizvolle Natur unternehmen, Golfen u. a. Sport- und Spielangebote nutzen. Ob die Ruhe im Strandkorb genießen oder Aktivurlaub, Sie haben die Wahl und eine ideale Gelegenheit zu kombinieren.

Ihre Anreise ist per Auto, Zug oder Flugzeug möglich. Mit dem Auto müssen Sie, je nach Anreiseweg, den Autozug (ab Niebüll) nehmen oder die Fähre (ab Römö/DK) benutzen.

Der Hörnumer Theatersommer mit mehreren Events, das Hafenfest mit beeindruckenden maritimen Ereignissen und einem herrlichen Feuerwerk, Feuer- und Fackelwanderungen, Wattwanderungen für Kinder oder Führungen um die Hörnum Odde seien stellvertretend für unterhaltsame und erlebnisreiche Urlaubstage genannt.

Hörnum auf Sylt, Weg zum Leuchtturm
Hörnum auf Sylt, Weg zum Leuchtturm
©: dabbelyou from Pixaba

Heiraten und das an einem Ort, der Ihnen unvergesslich bleibt? Hörnum bietet Ihnen einen einzigartigen Rahmen: Die Evangelische Kirche oder der Leuchtturm, oder beides und der Option, die Zeremonie direkt am Strand der Nordsee zu begehen.

Für Ruhe und Gemütlichkeit in Ihren vier Urlabswänden sorgen insbesondere zahlreiche Ferienwohnungen und -häuser. Sie werden nette und aufgeschlossene Gastgeber vorfinden. Für Freunde des Campings steht der Hörnumer Campingplatz zur Verfügung. Für Ihr leibliches Wohl oder kulinarische Erlebnisse stehen Ihnen gemütliche und einladende Restaurants zur Auswahl. Sie werden begeistert sein.

Sehenswertes in Hörnum:

Der Hörnumer Leuchtturm

Der rot-weiß gestreifte Leuchtturm Hörnums ist nicht nur ein beliebtes Ausflugsziel, er weist auch Schiffen den Weg und gilt als Wahrzeichen Hörnums. Auf ganz Sylt ist er der einzige Leuchtturm, den Gäste besichtigen können. Regelmäßig werden hier Führungen angeboten und zahlreiche Paare lassen sich auf dem wunderschönen Kleinod rund herum trauen.

Der Hörnumer Hafen

Einen Besuch wert ist der Hörnumer Hafen, der mit Kegelrobbe Willi eine ganz besondere Attraktion darstellt. Die Robbe kann mit Heringen gefüttert werden, die es an einem Kiosk ganz in der Nähe zu kaufen gibt. Am Hafen finden regelmäßig Flohmärkte statt und auch zahlreiche Segler legen hier ab und an. So gibt es rund um den Hafen immer etwas zu sehen und gleichzeitig ist er der Ausgangspunkt für Reisen nach Föhr, Amrum und den Halligen.

Schutzstation Hörnum

Auch in Hörnum befindet sich eine Schutzstation zum Wattenmeer. Es werden Wattwanderungen, naturkundliche Ausflüge und im Ausstellungsgebäude „Arche Wattenmeer“ interessantes und Wissenswertes zum Wattenmeer vermittelt. Ebeneso auf dem Progamm stehen Seetirefangfahrten zu den Seehundbänken auf dem Programm. Die Naturschutzgesellschaft Schutzstation Wattenmeer e.V. ist ein privater, gemeinnütziger Naturschutzverein. Neben Hauptamtlichen arbeiten auch viele Ehrenamtliche in den verschiedenen Stationen. Der Verein bietet auch die Möglichkeit durch Praktika, im Rahmen eines BDJ oder FÖJ mitzuarbeiten.

Webseite: https://www.schutzstation-wattenmeer.de/unsere-stationen/hoernum-sylt/

Seehundbänke im Wattenmeer
Seehundbänke im Wattenmeer
©: falco from Pixabay

Das Feuerwehrmuseum

Von kleinen und großen Fans der Feuerwehr ist das Feuerwehrmuseum eine der beliebtesten Begegnungsstätten in Hörnum. Es ist das kleinste Museum der Insel und wurde bereits 1998 eröffnet. Hier können Bilder, Uniformen und alte Löschgeräte angeschaut werden. Besucher werden von früheren Feuerwehrleuten geführt und erhalten einen spannenden Einblick in die Geschichte. Die Führung ist kostenlos.

Hörnum Odde

Die Dünenlandschaft, unmittelbar an der Sylter Südspitze gelegen, ist eine Dünen- und Heidelandschaft, die direkt ans Meer führt. Diese Region ist gefährdet und steht seit 1972 unter Naturschutz. Durch die Gezeiten und Sturmfluten ist bereits viel Land verloren gegangen. Es wird alles unternommen, um mit Tetrapoden und Sandaufspülungen einen weiteren Randverlust zu verhindern.

Der Friedhof der Heimatlosen

Etwas traurig wird es auf dem Friedhof der Heimatlosen. Auf diesem Friedhof wurden überwiegend Tote begraben, die das Meer nach Schiffsunglücken an Land gespült hat. Viele der Opfer waren nicht mehr identifizierbar und wurden daher auf diesem Friedhof beigesetzt. Erste Gräber wurden bereits im 18. Jahrhundert errichtet, seit dem 19. Jahrhundert gibt es immer mehr Friedhöfe für Heimatlose. Auf den Grabkreuzen stehen Ort des Fundes und Datum des Fundes notiert.

Strände in Hörnum

Hörnum auf Sylt
Hörnum auf Sylt
©: falco from Pixabay

Hörnum bietet seinen Gästen zahlreiche Strände zur Entspannung. Der FKK- und Hundestrand Hörnum richtet sich an Freunde der Freikörperkultur und Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner spielen lassen wollen. Auch ein weiterer Hundestrand existiert. Darüber hinaus ist der Hauptstrand, mit seinen zahlreichen Strandkörben, ein beliebter Tummelplatz. Im östlichen Bereich der Insel befindet sich der Oststrand Hörnum, ebenfalls gut und gerne besucht.

Aber auch die Surfer und Kite-Sportler kommen auf ihre Kosten. Im Strandabschnitt bei Kilometer 4 befindet sich ein toller Surfstrand, nebst Surfschule. Am Oststrand ist das Surfen auch möglich, auch dort gibt es eine Surfschule.


Grüne Wege in Hörnum zur Kersig Siedlung
Grüne Wege in Hörnum zur Kersig Siedlung
©: falco from Pixabay

Golf spielen in Hörnum

Der Hörnumer Golfplatz gilt als einer der schönsten Golfplätze der Welt. In atemberaubender Kulisse befindet sich der Golfplatz Budersand direkt zwischen Meer und Dünen. Er verfügt über 18 Löcher und befindet sich insgesamt auf einem 73 Hektar großen Gebiet. 6000 Meter Länge beeindrucken Golfspieler. Im Jahr 2020 wurde der Platz mit dem deutschen Golf Award als bester Golfplatz ausgezeichnet.

Unterkünfte in Hörnum

Hörnum bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Ferienwohnungen- und Häuser, aber auch kleinere Hotels für Feriengäste. Camping ist sowohl mit dem Wohnwagen als auch mit dem Zelt auf den ausgeschriebenen Campingplätzen möglich. Für Jugendliche gibt es das Strandläufernest, was ein Zeltlager für Jugendgruppen und Schulklassen darstellt. Außerdem existieren zwei Jugendherbergen sowie der Jugendzeltplatz Möskendeel.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de