Von Grevesmühlen nach Schönberg

Die Wismarsche Straße: eine Einkaufsmeile im Norden

Weil sich in der Wismarschen Straße zahlreiche Händler und Handwerker angesiedelt haben, gilt diese Straße als Einkaufsmeile von Grevesmühlen etabliert. Die Besucher können hier shoppen und bummeln. Denn das Straßenbild wird von repräsentativen Geschäfts- und Wohnhäusern geprägt, wie der Gebäudekomplex, den der Kaufmann August Pelzer anno 1860 an der Einmündung zur Kirchstraße errichten ließ. Weitere sehenswerte Gebäude sind das Haus der Firma Ramelow und das Geburtshaus von Rudolph Karstadt.

Weitere sehenswerte Straßen und Plätze in Grevesmühlen:

Börzow: eine kleine Perle auf dem Land

Für die Freunde sakraler Baukunst lohnt sich ein kurzer Stopp in Börzow. Dort erwartet sie die kleine Dorfkirche, die vermutlich Mitte des 15. Jahrhunderts aus Backsteinen mit eingesprengten Feldsteinen erbaut worden war. Anno 1738 ließ die Familie von Bernstorff eine kleine Grabkapelle errichtet. Auch die Ausstattung wurde größtenteils von dieser Familie gestiftet. Erhalten blieben Teile der Wandmalereien und der Altaraufsatz, der 1718 gefertigt wurde.

Schönberg: den Urlaub aktiv erleben

Diesen Abschnitt auf der Via Baltica können die Besucher mit einigen Tagen Aktivurlaub in Schönberg abrunden. Beispielsweise lohnt sich hier ein Besuch in der St.-Laurentius-Kirche im Stil der Backsteingotik aus dem 13. Jahrhundert. Das Prunkstück dieses Gotteshauses ist die historische Winzer-Orgel aus dem Jahr 1847. Es handelt sich dabei um die größte noch erhaltene Kirchenorgel aus der Werkstatt des Wismarer Orgel-Baumeisters Friedrich Wilhelm Winzer. An der Kirche steht auch ein Sühnestein namens Mordwange. Vermutlich wurde er hier errichtet, weil an dieser Stelle ein Mord geschehen war.

Das Volkskundemuseum in Schönberg dokumentiert die kulturelle Eigenständigkeit dieser Region und ist an zwei Standorten angesiedelt: Das Heimatmuseum befindet sich im sogenannten Koch´schen Haus am Markt 1. Daneben gibt es am Stadtrand die Freilichtanlage Bechelsdorfer Schulzenhof, wo ein Ensemble aus zwei sanierten Fachwerkhäusern steht.

Bowling mit Strandflair

In Höhndorf hat eine der modernsten Bowlingbahnen in Europa ihre Pforten geöffnet. Die Besucher spielen hier in Strandatmosphäre zwischen Strandkörben und Palmen. Electronic-Dart und Pool-Billard runden das Spielangebot ab, während die Beach-Longue und das Restaurant zum Entspannen und Genießen einladen.

Die Öffnungszeiten:

Mittwochs bis freitags ab 17 Uhr, samstags und sonntags ab 15 Uhr.

Kontakt:

E-Mail: info(add)beach-bowl.de
Webseite: www.beach-bowl.de

Die Krummbeker Kerzenscheune

In der Krummbeker Kerzenscheune haben die Besucher die Möglichkeit, selbst einmal Kerzen zu ziehen. Dafür stehen Fässer mit Wachs in 24 Farben bereit. Besonders gefragt ist dieses Angebot bei den kleinen Besuchern.

Die Öffnungszeiten:

Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr, von Januar bis Juni ab 11 Uhr

Kontakt:

Krummbeker Kerzenscheune
Parkstraße 4
24217 Krummbek
E-Mail: info(add)krummbeker-kerzenscheune.de
Webseite: www.krummbeker-kerzenscheune.de

Das Heckenlabyrinth in Probsteierhagen

In Probsteierhagen erwartet auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern ein Heckenlabyrinth auf große und kleine Forscher. Wer sich im Labyrinth verlaufen hat, kann zur Orientierung auf den Turm steigen, um sich einen Überblick zu verschaffen und den richtigen Weg zu finden.

Die Öffnungszeiten:

Täglich ab 11 Uhr, mittwochs Ruhetag.

Kontakt:

Irrgarten
Alte Dorfstraße 100
24253 Prosteierhagen
Webseite: www.irrgarten.biz

Via Baltica im Überblick



Zum News-Archiv: bis 04.2014, News ab 05.2014, News ab 01.2015, News ab 01.2016, News ab 01.2017, News ab 01.2018, News ab 01.2019.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de