Altenholz bietet Kleinstadt-Charme

Auf der Halbinsel Dänischer Wohld liegt die Stadt Altenholz mit ihren rund 10.000 Einwohnern direkt zwischen der Eckernförder Bucht und der Kieler Börde. Dank der Nähe zur Ostsee und fast 1.800 Hektar Wälder, die sich auf der Fläche der Kommune befinden, kommen nicht nur Wasserfans, sondern auch Naturliebhaber voll auf ihre Kosten. Sowohl der Name als auch das Wappen der Stadt gehen auf die ausgedehnten Wälder, die in früheren Zeiten in der Region typisch waren, zurück.

In früheren Zeiten war Altenholz, das seinen heutigen Namen erst seit 1933 erhielt, eher ländlich geprägt, heute hat sie eher einen kleinstädtischen Charme. In Sachen Bildung lässt die Stadt für die Einwohner keine Wünsche offen. Das Veranstaltungsleben der Stadt wird auch von einer reichhaltigen Vereinslandschaft sowohl für Einheimische als auch Touristen geprägt.

Neben verschiedenen Schleusen ist vor allem das Herrenhaus Gut Knopp die herausragende Sehenswürdigkeit in Altenholz. Schon 1322 wird es erstmals urkundlich erwähnt.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de