Kellenhusen: Vom Fischerdorf zur Perle

Aus dem ehemaligen verschlafenen Fischerdorf an der Ostseeküste wurde eine touristische Perle der Extraklasse. Das Heilbad mit rund 1000 Einwohnern liegt etwa 18 Kilometer nordöstlich von Neustadt und etwa 16 Kilometer südöstlich von Oldenburg. Kellenhusen liegt in einer Bucht und ist eingebettet zwischen der See und ausgedehnten Wäldern.

Als Stolz des Ortes präsentiert sich die Erlebnispromenade und die futuristisch anmutende Seebrücke. Nicht nur diese machen Kellenhusen zu einer absoluten touristischen Perle an der Ostseeküste.

Sportlich ambitionierte Urlaubsgäste können sich in einer Vielzahl von neuen Trendsportarten versuchen. Unter anderem werden Kurse im Discgolf, Streetsurfing und Powerising angeboten. Für alle Altersgruppen bietet das Team der Tourist-Information ein breit gefächertes Veranstaltungsprogramm an. Hier gibt es auch Tipps für Ausflüge in die nähere und weitere Umgebung.

Ein besonderes Highlight steht übrigens im Kellnhusener Forst: Die so genannte 5-Mark-Eiche, die als Naturdenkmal geschützt ist. Die rund 350 Jahre alte Stileiche diente Maximilian Dasio als Vorbild, als er die 5-Reichsmark-Münze mit dem Motiv einer Eiche gestalten sollte.


[ © Das Copyright liegt bei www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de | Urlaubstipps für die Nordsee und Ostsee, deren Küsten und Inseln]

nach oben | Home | Sitemap | Impressum & Kontakt
©: www.urlaubstipps-nordsee-ostsee-inseln.de